Was macht eine gute Mascara aus…?

Endlos lange Wimpern, unglaublich dicht, tolle Farbe, ein toller Augenaufschlag, welche Frau träumt nicht davon?

IMG_4729

Auf Bildern, in der Werbung, Fernsehen – alle Frauen haben so unglaublich wunderschöne Wimpern, warum nur ich nicht…? Das will ich auch! Und wir stürzen uns in den Laden, schauen welche Mascara am meisten verspricht, kaufen sie, voller Vorfreude tragen wir sie auf und sind leider doch meistens enttäuscht. Geht es Euch genau so?

Welche Kriterien muss eine Mascara erfüllen?

  • … sie soll unsere Wimpern voluminös erscheinen lassen
  • … sie soll unsere Wimpern verlängern
  • … natürlich färben
  • … einen tollen Augenaufschlag und Schwung zaubern
  • … auf keinen Fall verkleben
  • … keine Fliegenfüßchen bilden
  • … den ganzen Tag halten
  • … den Sport überleben
  • … abends genau so gut aussehen, wie nach dem Auftragen
  • … Für Kontaktlinsenträger geeignet sein
  • … keine Allergien hervorrufen
  • … und sich einfach abschminken lassen
  • … aber doch wasserfest sein
  • … und bitte keine Pandaaugen…

Ganz schön viele Kriterien, die wir von ca. 10 ml erwarten, oder?

Ja, das sind wirklich sehr viele Punkte.

Ich denke aber, dass jede Mascara unsere Wimpern zum positiven verändert. Wir sollten schauen, wie wir ohne Mascara aussehen, und wie wir mit Mascara aussehen. Das sind wirklich große Unterschiede. Egal, wie unsere Wimpern gewachsen sind…

Auch sollten wir schauen, welche Punkte uns am wichtigsten sind. Ich denke nicht, das eine Mascara alle Punkte erfüllt. Habt Ihr vielleicht andere Erwartungen an eine Wimperntusche? Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen schreiben würdet… Benutzt auch Ihr vielleicht 2 Mascaras?

Welche Wimperntusche benutzt IHR?

Wie trage ich meinen Mascara auf?

Als erstes pudere ich meine Wimpern mit einem transparentem Puder ab. Dieses bindet Fettpartikel, die kleinen Puderteilchen setzten sich an die Wimpern und verlängern sie dann in Kombination mit Wimperntusche.

Die Mascarabürste am Wimpernkranz positionieren und leicht nach rechts und links verschieben – zügig. Dann langsam zu Wimpernspitze ziehen.

Etwas warten un den Vorgang wiederholen. Ihr müsst schauen, dass es immer noch natürlich aussieht, das ist mir wichtig. Ich wiederhole den Vorgang zwischen 2 – 3x.

Für die Ansätze der Wimpern benutze ich eine andere Mascara, als für ihre Spitzen. Für die Ansätze eine Wimperntusche, die Volumen macht und für die Ansätze eine Mascara, die, die Wimpern verlängert.

Leider habe ich auch kurze und nicht voluminöse Wimpern. Trotzdem würde ich mich keiner Wimpernverlängerung unterziehen, ich finde, das sieht nicht natürlich aus. Was denkt Ihr?

Ich habe etliche Wimperntuschen ausprobiert und benutzt, gerne würde ich Euch 3 Mascaras vorstellen, 2 die meinen Alltag begleiten und eine für besondere Angelegenheiten… Der Farbton meiner Wimperntusche ist immer schwarz.

 

CATRICE – GLAM & DOLL Mascara

Volume Mascara Waterproof für jeden Tag

Diese Mascara hat ein kleines Gummibürstchen aus stabilem Kunststoff und trennt die Wimpern optimal. Für den Ansatz benutzt, leicht in die Spitzen gezogen. Ca. 2 – 3 x wiederholen.

Die Wimperntusche haftet gut und verschmiert nicht. Ein natürlicher Look wird gezaubert. Der Preis ist unangefochten günstig, eine tolle Wimperntusche, die, für mich, qualitativ sehr gut ist. Hält den ganzen Tag.

Für Kontaktlinsenträger, wie mich, ausgesprochen gut.

IMG_4687

 

L’OREAL PARIS – Voluminoes x 5 – Extra Black

Volume Building Mascara – No Clumping

Meine Wimperntusche für die Spitzen. Ich finde, sie verlängert optisch die Wimpern und sorgt für einen schönen Aufschlag bzw. Schwung. Sie klumpt nicht, auch nicht beim zweiten oder dritten mal Auftragen. Die Wimpern sehen voll und natürlich aus.

Einen Nachteil hat jedoch diese Mascara… – sie hält nicht den ganzen Tag, hier muss man nachtuschen.

Für Kontaktlinsenträger geeigent. Ein natürliches Tragegefühl.

IMG_4699

 

Lancome – Hypnose Drama WP

Wasserfest

Meine Mascara für besondere Anlässe.

Auch diese Wimperntusche benutze ich für die Spitzen. Man erwischt jede einzelne Wimper und sie macht schönes Volumen. Hier muss man aufpassen, dass man nicht zu viel Farbe aufträgt, sonst klumpt sie und das sieht nicht schön aus.

Dies Mascara verschmiert nicht. Keine Pandaaugen, hält bei Wind und Wetter. Nachtuschen ist auch nicht nötig, da sie den ganzen Tag hält, auch beim Sport.

Zum Abschminken braucht man ein ölhaltiges Abschminkprodukt, um die Tusche komplett sauber zu entfernen.

Diese Tusche hat einen stolzen Preis, ich finde sie eigentlich zu teuer. Wenn man sich etwas gönnen möchte aus dem High End Bereich.

 

Meine Lieben…

Ich freue mich auf Eure Erfahrungen und Komentare, welche ist Eure liebste Mascara?

 

Eure Mathilda

 

 

 

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Was macht eine gute Mascara aus…?

  1. Ich habe bis vor einigen Monaten die Masterpiece Max von Max Factor und benutzt und kann sie einfach nur weiterempfehlen. Sie trennt, schenkt volumen und macht keine Pandaaugen. Zur Zeit benutze ich die All in One Mascara von Artdeco, da ich immer wieder gutes gehört habe. Sie zaubert ein schönes Ergebnis, der Auftrag ist bei mir aber irgendwie schwierig, es landet eigentlich immer auch aufs bewegliche Lid. Besser komme ich klar, wenn ich etwas Produkt vor dem Auftragen abstreiche. Bei Catrice hatte ich das Problem, dass ich immer rote Augen davon bekam. Schade, denn sie ist so günstig.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s